Jasper & Icefield Parkway

Den spektakulären Plätzen, die wir auf dem Icefield Parkway und im Jasper Nationalpark fanden, ist nicht viel hinzuzufügen, es ist einfach überwältigend wie wunderschön die Natur hier ist. Jedem ist zu wünschen, dass er diese ca. 220 km lange Strecke einmal im Leben bereisen kann. Die Fotos zeigen einen Ausschnitt, geben aber nicht wirklich wieder was uns überwältigt hat.

Jasper & Icefield Parkway

Jasper & Icefield Parkway

Jasper & Icefield Parkway  Jasper & Icefield Parkway  Jasper & Icefield Parkway  Jasper & Icefield Parkway  Icefield Parkway

Jasper & Icefield Parkway  Jasper mitten im Ort Jasper & Icefield Parkway  Jasper & Icefield Parkway  Jasper & Icefield Parkway  Jasper Moose Lake

Jasper & Icefield Parkway  Jasper & Icefield Parkway  Maligne Lake / Maligne Canyon

Jasper & Icefield Parkway  Jasper & Icefield Parkway  Jasper & Icefield Parkway  Jasper & Icefield Parkway  Jasper & Icefield Parkway und schließlich Abschluss der Canadian Rockies

mit ihrem höchsten Berg, dem Mount Robson in strahlendem Sonnenschein            Jasper & Icefield Parkway

Was man an den bekanntesten und schönsten Punkten auf der gesamten Reise in Kauf nehmen muss, sind natürlich viele Touristen aus der ganzen Welt, die meisten Asiaten. Nervig, aber gut wiederum, da sie sich nicht mehr als in Fotoreichweite bewegen und wir immer nach max. 1 Std. allein und sehr ruhig auf unseren Wegen wanderten. Überhaupt können wir nur berichten, dass die bekanntesten Orte (wie z.Bsp. Banff) nicht unsere Favoriten sind. Bei der Fülle der Nationalparks und mit Hilfe der tollen Tipps von Kanadiern, war es überhaupt nicht schwierig genau zu finden was wir suchten.

Auf einem Rastplatz am Rand des Highways in Richtung Ashcroft… ein weiterer magischer Augenblick. Um 8.30 Uhr ein freilaufender, großer Schwarzbär. Manchmal denkt man es kann einfach nicht wahr sein was für ein Glück 🙂