Hochzeitstag auf GuestRanch im Highland Valley

Ein langjähriger Traum von mir wurde wahr. Michael hat uns zum Hochzeitstag mit einem Aufenthalt auf einer FreeRidingRanch überrascht. Zuerst war ich ziemlich schockiert und konnte mir nicht vorstellen wie ich(wir), ohne jede Erfahrung, das Reiten meistern würden.

Hochzeitstag auf GuestRanch im Highland Valley  Hochzeitstag auf GuestRanch im Highland Valley  Hochzeitstag auf GuestRanch im Highland Valley  Hochzeitstag auf GuestRanch im Highland ValleyHochzeitstag auf GuestRanch im Highland Valley  Hochzeitstag auf GuestRanch im Highland Valley

Unsere tolle, fröhliche Molly,  Klasse Wrangler 🙂

Hochzeitstag auf GuestRanch im Highland Valley   Hochzeitstag auf GuestRanch im Highland Valley

Die Ranch liegt auf Hügeln über Canyons in einer Prärielandschaft und bereits die Anreise hat mich verzaubert. Wir wurden so herzlich und familiär begrüßt, das beruhigte! Eine Stunde nach unserer Ankunft trafen wir uns gemeinsam mit anderen Reitern. Es gab eine kurze Einweisung durch die Wrangler, man erhielt sein Pferd und jede Menge Zuspruch und Hilfestellung. In Gruppen von je 6 Reitern, begleitet von einem Wrangler, haben wir anfangs sehr langsam und gemütlich mit einem Gang gestartet, Zeit sich mit der Situation und dem Tier vertraut zu machen. Dann gab es sehr kurze „RUN’s“ mit gehörig Adrenalin und man kann nicht fassen was möglich ist. Da rüttelt es auf dem Pferchen ganz schön. Ein paar Fotos, sind ja sowieso interessanter als jeder Text. Allerdings nicht von den Runs, da benötigten wir doch beide Hände zum Festhalten!

 

Hochzeitstag auf GuestRanch im Highland Valley Hochzeitstag auf GuestRanch im Highland Valley auf seinem lieben Benji.Hochzeitstag auf GuestRanch im Highland Valley  Hochzeitstag auf GuestRanch im Highland Valley  Hochzeitstag auf GuestRanch im Highland Valley

Hochzeitstag auf GuestRanch im Highland Valley … beim erster Versuch Volltreffer, mein Glückskind.

Fasst mit Tränen haben wir am Sonntag nach fünf Ausritten unsere Weiterreise angetreten. Die friedliche Umgebung, die netten Begegnungen mit anderen Reitern und die Freundlichkeit der Gastgeber und Mitreiter haben uns so viele Augenblicke des Glücks geschenkt, man kann es nicht in Worte fassen. Sicher ist… das Schicksal hat es so gut mit uns gemeint. Micha hat die Ranch zufällig entdeckt und wieder einmal, wie so häufig in diesen Monaten, war es so gut die Reise nicht durchgeplant zu haben. Selbst der zunächst sehr schlechte Wetterbericht ist ausgeblieben, Regen gab es nur nachts, oder während der Pausen.

Am Montag sind wir über Kelowna (Okanagan Valley), ein riesiges Weinanbaugebiet, in Richtung Whistler/Creekside weitergefahren. Im Okanagan Valley haben wir Weingüter besucht und uns bei Verkostungen von der Qualität der kanadischen Weine überraschen lassen. Die Landschaft ist hier völlig anders (wird Land der Seen genannt), erinnert gelegentlich an Oberitalien und sicher einen Zwischenstopp wert. Nach gelegentlichen Schauern hat uns jetzt der goldene Herbst endgültig erreicht. Es sind lauschige 20 Grad und der Indian Summer startet. In einer kleinen Wohnung machen wir es uns gemütlich und versuchen morgen mit Mountainbikes die Gegend zu erkunden. Soll ja hier Weltklasse Trails geben…