Skip to content

Calgary, oder die Dinge sind nicht wie sie scheinen.

Nach einem Tag in DownTown und durch die zahlreichen gläsernen Tunnel Calgary’s, die die Wolkenkratzer miteinander verbinden, war ich völlig erschöpft vom Großstadtfeeling. Unzählige Geschäfte, Menschen überall, ganze Highways von Essensangeboten und all die Eindrücke stürzten nur so auf mich ein. Einerseits beeindruckt die Architektur des Jahrhunderts, die Sauberkeit und Organisation dieser Großstadt, andererseits fühlt man sich darin völlig verloren wenn man so wenig Erfahrung im Umgang damit hat. Calgary Tower, das Wahrzeichen

Calgary, oder die Dinge sind nicht wie sie scheinen.  Calgary, oder die Dinge sind nicht wie sie scheinen.   Wonderland Calgary, oder die Dinge sind nicht wie sie scheinen.  Gegensätze !!

Ein Tag später haben wir auf Räder 45 km die Stadt durchkreuzt und umrundet, es ist nicht zu fassen wieviel schöne Natur sich uns offenbarte. Mitten in der Stadt jede Menge Kleintiere (Eichhörnchen, Hasen, aussergewöhnliche Vögel) und nicht zuletzt der unglaubliche Glenmore Park. Das Angebot, sich in der Natur ganz gleich auf welche Weise zu entspannen, ist für Kinder bis Senioren wahrhaft riesig und schön. Ich musste also meinen ersten Eindruck völlig tauschen. Wir hatten einen traumhaft schönen Tag, mitten in der Großstadt. Calgary, ….., sicher eine Reise wert und nicht zuletzt auch wegen der Rockies direkt in der Nähe. Und dahin geht es dann morgen.

Calgary, oder die Dinge sind nicht wie sie scheinen.

Scroll To Top