Auf nach Nelson… zu neuen Ufern

Schweren Herzens sind wir in Revelstoke abgereist, hier hätten wir auch länger verweilen können. Die Atmosphäre sowohl im Städtchen als auch die Möglichkeiten rundum im Sommer als auch im Winter sind zahlreich und genau das Richtige für uns.

Auf nach Nelson... zu neuen Ufern Auf nach Nelson... zu neuen Ufern

Entlang am wunderschönen Arrow Lake haben wir in Shelter Bay die kostenlose Fähre nach Galena Bay genommen. Die Aussicht war wegen einer Kombi aus Nebel und Rauch an diesem Morgen nicht optimal, aber himmlische Stille und Gelassenheit beim Übersetzen.

Nach 20 km in the middle of nowthere, diese Überraschung,

Auf nach Nelson... zu neuen Ufern  aber natürlich mit Extrareifen kein Problem.

Unsere Reise führte uns dann weiter über New Denver nach Kalo. Wir haben dem Reiseführer, Lonely Planet, vertraut und haben eine traumhaft schöne Umfahrung über den Highway No. 3a genommen und was soll ich Euch sagen :-), auch mein letzter Wunsch ging in Erfüllung, der magische Augenblick… ich habe einen Elch entdeckt. Zwar etwas aus der Ferne, aber einfach nur wunderschön und ich bin vollkommen überwältigt. Es passiert wohl wirklich nicht häufig einen am Tag zu entdecken, ich Glückliche!

Wir sind danach in Kaslo angekommen, ein Ort, der aus der Zeit gefallen scheint. Wie eine alte Westernstadt.

Auf nach Nelson... zu neuen Ufern  Auf nach Nelson... zu neuen Ufern  Auf nach Nelson... zu neuen Ufern  Auf nach Nelson... zu neuen Ufern

 

Auf nach Nelson... zu neuen Ufern  Auf nach Nelson... zu neuen UfernAuf nach Nelson... zu neuen Ufern

Wir haben dann Nelson am Nachmittag erreicht und bei Linda, in unserem Super B&B (Blick auf den See), eingecheckt. Der Ort ist ziemlich hipp(ie), es gibt ca. 60 restaurierte Häuser aus den 60ern, die Gastronomie super und alles sehr öko und etwas aussergewöhnlich. Am Abend gab es ausgerechnet ein Oldtimertreffen auf der Mainstream und das passte wirklich hervorragend in die gesamte Szene.

Am darauffolgenden Tag haben wir uns Sockeye Lachse beim Laichen angeschaut und sind dzum Aufstieg zum Kanokee Lake in den Glacier Natinalpark aufgebrochen, ein überwältigend schöner Bergsee. Der Weg erfordert eine gute Grundkondition, man überwindet auf kurzer Strecke viele Höhenmeter.

Auf nach Nelson... zu neuen Ufern  Auf nach Nelson... zu neuen Ufern

Auf nach Nelson... zu neuen Ufern  wer findet das Streifenhörnchen?

Auf nach Nelson... zu neuen Ufern  Auf nach Nelson... zu neuen Ufern  Auf nach Nelson... zu neuen Ufern

Heute haben wir unseren Aufenthalt mit einem Halbtagesausflug auf den Bikes auf dem Great Northern Railway Trail ausklingen lassen bevor wir morgen Richtung Furnie aufbrechen.

Auf nach Nelson... zu neuen Ufern  Auf nach Nelson... zu neuen Ufern